Sie sind hier: Startseite
Aktuell

Sanierung Susannastraße

Am Montag den 16.Oktober, begint der vierte Bauabschnitt, der Sanierung der Susannastraße. Das heißt, es wird ein Teilabschnitt der Glöcknerstraße voll gesperrt. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Für diesen letzten Bauabschnitt sind 8 Wochen geplant. Mitte Dezember sollten dann, laut Plan, die bauarbeiten entgültig abgeschlossen sein.

Quelle: Google Maps

Kommunales

Ortsbeirat

Den Pressebericht von der Ortsbeiratssitzung vom 26.09.2017 findest Du hier.

Aktueller Umleitungsfahrplan

Anlässlich der Ortsbeiratssitzung am 25. April 2017 war Herr Jörg Gerhard, Geschäftsführer ESWE-Verkehr, anwesend. Er stellte sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger und hatte natürlich auch ein offenes Ohr für den Ortsbeirat. Die Ortsvorsteherin Anita Hebenstreit hatte zwei Anmerkungen. Sie bat um Überprüfung der angegebenen Abfahrtszeiten. Offensichtlich gab es unterschiedliche Zeitangaben, aufgrund derer die Busse zwei Minuten früher abfuhren, als auf den Infotafeln angegeben. Desweiteren bat sie um Prüfung, ob zumindest für die Zeit der Umleitung an der Haltestelle Weingartenstraße stadteinwärts eine Bank aufgestellt werden könnte. Nun, bereits am Freitagmorgen konnte sie benutzt werden. Und die Infoblätter an den Haltestellen sind ebenfalls ausgetauscht worden. So schnell kann es gehen. Die Ortsvorsteherin bedankt sich bei Herrn Gerhard und seinem Team.

>>>Aktualiesierter Umleitungsfahrplan zum Download<<< [3.059 KB]

Veranstaltungshinweise

HGV & Kirche

Jugendarbeit

Scheunentheater

Premiere: 08. November 2017
Aufführungen: 09./10./11. November 2017
Vorverkauf: Igstadter Kiosk, ab 20. Oktober 2017
Beginn der Aufführungen: 19:30 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

Kulturtage 2017

Dia-Show von den Kulturtagen 2017

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
Kirche
Jetzt wieder mit allen Kontaktadressen

ev. Kirche und HGV

Sport

Spvgg. Igstadt (15.10.2017)

Fußballer verlieren 6 : 1 beim SC Gräselberg. Interimstrainer Michael Weiss sieht nach einer 0 : 1 Pausenführung eine Katastrophale zweite Halbzeit.
Neuer Trainer wird Alexander Egert. Egert war zuletzt Co-Trainer bei der SG Wildsachsen.

HSG BIK Wiesbaden (08.10.2017)

Die Damen der HSG BIK verlieren gegen die FSG Ober-Eschbach/Vortaunus III mit einem Tor 22 : 23
Die erste Herren gewinnen gegen total überforderte MSG Niederhofheim/Sulzbach 34 : 22
Herren 2: HSG BIK II : PSV Grün Weiß Wiesbaden 19 : 25
Herren 3: HSG BIK (Reserve) : HSG Neuenhain/Altenhain 36 : 14



Berichte der Vereine

OGV

Zwetschgenkuchennachmittag des OGV

Im Spätsommer ist die Zwetschgenzeit. Diese violetten Früchte eignen sich perfekt zum Konservieren in Form von Zwetschgenmus oder zum Einkochen als Kompott, aber auch in flüssiger Form zu Obstbrand veredelt. Der OGV entscheidet allerdings Jahr für Jahr aus diesem Steinobst einen leckeren Zwetschenkuchen vom Bäcker backen zu lassen. Die Bäckerei Volk tat dies wiederholt für uns, da ihr Kuchen sehr schmackhaft ist, und Kimberly vom Igstadter Lädchen übernahm die Kuchenbeschaffung. Im Schützenhaus fand wie immer der Kuchennachmittag statt. Die Tische für diese Veranstaltung wurden von den OGV- Vereinsfrauen nett eingedeckt und die Dahlien, welche jedes Jahr vom Hof Herbert Hennemann und Andrea Stier gesponserten werden, schmückten obendrein den Raum. Nach einer kurzen Ansprache unseres ersten Vorsitzenden Werner Lieser ließen sich die Vereinsmitglieder und Gäste den Zwetschenkuchen munden und die überwiegende Mehrheit der Anwesenden griff mehrmals zu den Kuchenstückchen auf den Platten. Also ein Zeichen dass er bestens beim gemütlichen Beieinandersein schmeckte. Nicht nur aus diesem Grunde wird der Zwetschgenkuchennachmittag ein fester Bestandteil im Vereinskalender des OGV bleiben. Ein Grund sich schon heute auf die Zwetschgen zu freuen, welche im kommenden Jahr reifen werden. e.h.

OGV

Tagesfahrt des OGV nach Luxemburg

In aller Frühe starteten am letzten Augustsamstag 50 Mitreisende zur Tagesfahrt nach Luxemburg, unserem diesjährigen Reiseziel. Unweit des Flughafens Hahn legten wir unsere obligatorische OGV-Frühstücksrast mit Worscht, Weck und Wein ein. Am späten Vormittag erreichten wir die Stadt Luxemburg über das Kirchberg- Plateau zur Oberstadt und eine ortansässige Reiseleiterin stieg in unseren Bus zu um uns zwei Stunden zu begleiten. Wir erfuhren Wissenswertes über die historische Vergangenheit der altehrwürdigen Stadt, deren Entwicklung bis hin zu einem wichtigen Finanzplatz und das damit auch verbundene enorme Pendleraufkommen von täglich 125.000 Personen, wenn man bedenkt, dass die Stadt Luxemburg „nur“ ca. 114.000 Einwohner hat. Erstaunlich, dass ca. 60 Prozent der Einwohner anderer Nationalität sind, das Durchschnittseinkommen sehr hoch sei, dass Luxemburg ein großes museales und kulturelles Angebot auf internationalem Niveau zu bieten hat und noch vieles mehr.

Weiter lesen...

Jugendfeuerwehr Igstadt zum Zelten an den Edersee

Es war mal wieder soweit. Am Dienstag der letzten Ferienwoche machten sich sechs Jugendliche und ihre Betreuer auf in Richtung Edersee. Am Tag zuvor hatte man bereits das Gepäck sowie die Zelte und alle anderen Materialien auf die Autos verladen. Das Ziel war der Campingplatz Asel Süd am Edersee.

Nachdem man Marburg hinter sich gelassen hatte, hielt die Mannschaft an einem Rastplatz eine kleine Frühstückspause ein. Nach knapp drei Stunden Fahrt erreichte die Gruppe den Campingplatz. Nun galt es, alles Verstaute abzuladen und mit dem Aufbau der Zelte zu beginnen. Danach trafen sich alle im Mannschaftszelt ein. Dort bekamen die Jugendlichen einen Crashkurs in erster Hilfe. So konnte die stabile Seitenlage und die richtige Vorgehensweise geübt werden, sodass man für den Ernstfall gewappnet war. Anschließend rüstete sich ein jeder mit Rucksack und festem Schuhwerk aus. Nun ging es zu Fuß zur nahe gelegenen Asel Brücke. Da zu diesem Zeitpunkt der Edersee einen sehr niedrigen Tiefstand hatte, staunten die Kinder nicht schlecht, als sie das Tal ohne Wasser vorfanden. An der Brücke, die sich sonst unter Wasser verbirgt, sah man lediglich ringsherum nur ein Meer aus Blüten und Gräsern.
Weiter lesen...